Vereinsberatung in der Jugendarbeit nimmt weiter Fahrt auf!

Posted By on 20. Januar 2023

Im Online-Format hat unsere Vereinsberatung wieder Fahrt aufgenommen (Foto: Schlösser)

Duisburg – Bereits in den letzten Monaten des Jahres 2022 kam wieder Bewegung in die Vereinsberatung der Radsportjugend. Zunächst war, auch wegen der vakanten Fachkraftstelle, das Angebot der Radsportjugend etwas ins Stocken geraten, doch mit der neuen Fachkraft und wieder zur Verfügung stehenden Kapazitäten konnte die Radsportjugend im 4. Quartal die Beratungstätigkeit wieder aufnehmen.

Neben den Vereinen die bereits in der Vergangenheit an dem Projekt teilgenommen haben, konnte die Radsportjugend auch neue Vereine begrüßen. So widmet sich eine junge und dynamische Gruppe des RV Blitz Spich dem Thema Jugendarbeit und möchte wieder eine funktionierende Jugendabteilung in das Vereinsleben integrieren. Auch die RRG Kleverland und die Sturmvögel aus Essen erarbeiten gerade Konzepte zur Nachwuchsgewinnung und –Bindung, entwickeln Leitbilder oder planen Aktionstage zur Mitgliedergewinnung.

„Auch das Thema Öffentlichkeitsarbeit bewegt derzeit die Vereine“, so Nicole Klein Lenkewitz, die die Projekte mit begleitet. „Hier werden wir im Laufe des Jahres einen Workshop anbieten, damit unsere Vereine auch gezielt Jugendliche über verschiedenste Medien und Social Media Kanäle ansprechen“ so Simone Schlösser, Jugendleiterin im Radsportverband NRW.

Weitere Vereine haben bereits ihr Interesse bekundet in die Vereinsberatung im Kinder- und Jugendbereich einsteigen zu wollen. Der Verein für Geländradsport aus Düsseldorf steht z. B. in den Startlöchern und will sich gemeinsam mit der Radsportjugend unter anderem mit dem Thema Jugendordnung befassen.

Aber was genau ist das Ziel des Projektes „Vereinsentwicklung in der Kinder- und Jugendarbeit – Zeig dein Profil“?

Vereine beschäftigen sich mit ihrem Vereinsprofil und erhalten einen Überblick über Stärken und Schwächen (Foto: Schlösser)

„Mache Dir bewusst, wie Dein Verein aufgestellt ist und was ihn besonders macht„, so könnte man diesen `Selbsterkenntnis-Prozess` beschreiben. Unsere Radsportvereine sind aufgerufen, im Setzkastenprinzip ihr eigenes Profil zu entwerfen und es genau unter die Lupe zu nehmen. Neben der Ist-Analyse und der Bewusstmachung des eigenen Profils werden die Vereine durch die Radsportjugend NRW unterstützt, Potenziale auszuloten und sich durch gezielte Maßnahmen weiterzuentwickeln. Unterstützung bei der Entwicklung von Jugendordnungen, Aktionstagen oder Konzepten sind weitere Hilfestellungen der Radsportjugend. Auch ein Stärken- und Schwächenprofil der Vereine wird entwickelt und unter die Lupe genommen. „Ziel ist es das unsere Vereine zukunftssicher in der Nachwuchsarbeit aufgestellt sind, denn hier liegt die Zukunft unserer Vereine“, so der Jugendvorstand.

Vereine die Interesse haben am Projekt „Zeig dein Profil“ mitzuarbeiten, wenden sich gerne unter info@radsportjugend-nrw.de an den Jugendvorstand.

Posted by Simone Schlösser

Jugendleiterin RSV NRW A-Trainerin Kunstradsport